ABGESAGT! Helmut Böttiger: Celans Zerrissenheit

++++ Achtung! Diese Veranstaltung wurde abgesagt! ++++

Die beiden Schriftsteller Günter Grass und Paul Celan standen sich Ende der fünfziger Jahre nahe. Beide lebten in Paris, knüpften Freundschaft – mit Verstimmungen. 2020 ist nicht nur das Gedenkjahr von Beethoven und Hölderlin, sondern auch von Paul Celan. Er wäre am 23. November 100 Jahre alt geworden. Gleichzeitig jährt sich am 20. April sein 50. Todestag – und der 5. Todestag von Günter Grass, ebenfalls im April. Der Celan-Experte Helmut Böttiger hat jetzt ein »explosives Buch«, so der Galiani Verlag Berlin, veröffentlicht. In »Celans Zerrissenheit – Ein jüdischer Dichter und der deutsche Geist« wirft er einen ganz neuen Blick auf den Dichter der »Todesfuge«. Denn: Das Bild, das man sich von ihm mache, sei bis heute geprägt von Missverständnissen, falschen Vorstellungen und heroischen Romantisierungen.

Foto: Cordula Giese

Helmut Böttiger, renommierte und promovierte Buchautor (»Orte Paul Celans«, »Ostzeit – Westzeit«, »Die Gruppe 47«), ist gleichzeitig Literaturkritiker in Süddeutscher Zeitung, Die Zeit und Deutschlandradio. Er wurde mehrfach ausgezeichnet: Ernst-Robert-Curtius-Förderpreis für Essayistik, Alfred-Kerr-Preis und Leipziger Buchpreis. Helmut Böttiger, Jahrgang 1956, lebt in Berlin.

 


Begrüßung: Horst Monsees, Günter Grass Stiftung Bremen
Kurzfilm: Celan bei Hölderlin, Grass bei Büchner
Buchpräsentation: Helmut Böttiger
Moderation: Jörg Dieter Kogel

Im Anschluss signiert Helmut Böttiger sein neues Buch, das vor Ort zu erwerben ist.

In Kooperation mit Albatros Buchhandlung, Bremen

Eintritt frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 21.04.2020
19:00

Kategorie(n)