globale° 2019 – Saša Stanišić: „Herkunft“

Wenn Saša Stanišić zu seiner Großmutter in den Bergen bei Višegrad zurückkehrt, erzählt er zugleich viel über die Gegenwart. Seine autobiografische Spurensuche verknüpft die Drachenwelt der bosnischen Sagen und seine jugoslawische Herkunft formvollendet und poetisch mit den Hürden der Migration. Stanišić kreist dabei niemals nur um sich, sondern erweitert den Blick darauf, wie Krieg Gesellschaften zerstört und Ausgrenzung bewirkt. „Herkunft“ erzählt, wie Erinnerungen zu Geschichten werden und wie sich Menschen mit der Möglichkeit des Erzählens selbst erschaffen und in der Sprache wiederfinden.

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ wurde in 31 Sprachen übersetzt. Mit „Vor dem Fest“ gelang Stanišić erneut ein großer Wurf; der Roman war ein SPIEGEL-Bestseller und ist mit dem renommierten Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Für den Erzählungsband „Fallensteller“ erhielt er den Rheingau Literatur Preis sowie den Schubart-Literaturpreis. „Herkunft“ steht auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.


Moderation: Rainer Moritz
Eintritt: 12 € / ermäßigt 9 €
In Kooperation mit dem Theater Bremen

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 23.10.2019
20:00

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)