Globale° 2015: Elisabeth Zöller – „F.E.A.R.“

Begrüßung: Tobias Pollok

150219_fear.inddZum Buch: Eine 16-Jährige gerät in den Bann einer Neonazigruppe. Ein Thriller über Gewalt und Fremdenfeindlichkeit, aber auch über die erste Liebe. Warum sie sich in Joonas verliebt hat, weiß Clara selbst nicht genau. Er sah gut aus, interessierte sich für sie, und mit seinem Weltbild konnte sie ihre heuchlerischen Eltern schocken. Dass er es so ernst meinte mit seiner Armee, war ihr gar nicht klar gewesen. Jetzt sitzt sie in Finnland und soll der Polizei erklären, was das für eine Gruppe ist, die mit Jagdgewehren Geschäfte überfällt und Häuser anzündet. Einen Bericht soll sie schreiben, Joonas verraten. Doch Clara muss nur Zeit gewinnen, bis Joonas sie rausholt.

Elisabeth Zöller ist eine der renommiertesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen Deutschlands. Ihr Roman Schwarzer, Wolf, Skin (unter dem Pseudonym Marie Hagemann 1993 bei Thienemann erschienen) erregte großes Aufsehen. Für ihr Buch Anna rennt (Gabriel, 2000) erhielt sie den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, für Anton oder die Zeit des unwerten Lebens (Fischer, 2004) den Gustav-Heinemann-Friedenspreis. Im Hanser Kinderbuch erschien 2012 der Jugendroman Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife, 2013 das Kinderbuch Das Monophon und 2014 das Jugendbuch Der Krieg ist ein Menschenfresser. 2015 folgte das Jugendbuch F.E.A.R. Elisabeth Zöller lebt in Hannover.

>> mehr über Elisabeth Zöller


In Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen.

Soweit nicht anders im Programm erwähnt, sind alle Veranstaltungen kostenfrei. Karten sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Leuwer (Am Wall 171, 28195 Bremen, Tel.: 0421 321828 ) und an der Abendkasse erhältlich. Wir würden uns jedoch über Spenden freuen.

Begrenzte Teilnehmerzahl, telefonische Anmeldung erforderlich unter: 361 59125

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 05.11.2015
10:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zweigstelle Vegesack

Kategorie(n)