Globale° 2015: Barbara Honigmann – „Chronik meiner Straße“

Honigmann_24762_MR.inddZum Buch: Barbara Honigmann lebt in Straßburg, weit weg vom berühmten Zentrum. Hier gibt es keine Parks, kein Europaparlament und keine Kathedrale. Was es gibt, ist Vielfalt: orthodoxe und weniger orthodoxe Juden, einen dreibeinigen Hund, eine ältere Dame, die nicht zurückschreckt vor der Bepflanzung fremder Balkone, einen dunkelhäutigen Priester in weißem Gewand und einen Splitternackten mit dem Po in der Sonne. Barbara Honigmann begegnet in ihrer Straße der ganzen Welt im Kleinen, erfährt von Tragödien, schließt Freundschaften, stellt sich den Enttäuschungen, aber auch Träumen ihrer Nachbarn. Ein Buch, wie es nur das Leben selbst schreibt.

 

Barbara Honigmann, 2014Barbara Honigmann, 1949 in Ost-Berlin geboren, arbeitete als Dramaturgin und Regisseurin. 1984 emigrierte sie mit der Familie nach Straßburg, wo sie noch heute lebt. Honigmanns Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Kleist-Preis, dem Max-Frisch-Preis sowie dem Ricarda-Huch-Preis (2015). Bei Hanser erschienen u.a. Ein Kapitel aus meinem Leben (2004), Das Gesicht wiederfinden (2006), Das überirdische Licht (Rückkehr nach New York, 2008), Bilder von A. (Roman, 2011) und Chronik meiner Straße (2015). Foto: © Peter-Andreas Hassiepen


Moderation: Dr. Lore Kleinert

In Kooperation mit dem Theater Bremen.

Die Veranstaltung findet im Rangfoyer des Theaters statt.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 04.11.2015
18:30

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)