Gerd Spiekermann liest und erzählt im Ratskeller

„Tööv mol even“ – die schönsten Hör mol’n beten to-Geschichten

Am Sonntag, den 15. Februar 2015 kommt mit Gerd Spiekermann einer der großen deutschen Erzähler in den Bremer Ratskeller. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Poesie im Bremer Ratskeller“, die vom Landesbetriebssportverband Bremen e.V. (LBSV) durchgeführt wird, wird Gerd Spiekermann sein neues plattdeutsches Programm „Tööv mol even“ um 11.00 Uhr im Bacchuskeller des Bremer Ratskellers darbieten.

Pressefoto Spiekerkmann_Foto_GaedigkGerd Spiekermann (Foto: Gaedigk) schreibt das Plattdeutsch unserer heutigen Zeit – frech, witzig und absolut treffend! Alltägliches vortrefflich in Szene gesetzt, dass zeichnet seine plattdeutschen Geschichten, die auch für Hochdeutsche gut verständlich sind, aus. Die von ihm aufgegriffenen Fragen und Probleme weiß er anschaulich zu schildern und die Ironie dabei richtet sich keineswegs nur gegen seine Mitmenschen, sondern in erster Linie gegen sich selbst. Triumphe und Niederlagen im Kampf mit der Tücke des Objekts stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die kleinen und großen Konflikte im menschlichen Miteinander. Gerd Spiekermann erzählt lebensnah und unverblümt, er tut das oft auf kritische Weise, mal ernst, mal ironisch und nicht aus der Distanz. Er hält seinen Lesern und Zuhörern einen Spiegel vor und lässt sie darin ihre eigenen Eitelkeiten und Schwächen erkennen, ohne sie dabei jedoch bloß zu stellen.

Zur Person: Gerd Spiekermann wurde 1952 in Ovelgönne in der Wesermarsch geboren. Er studierte Romanistik und Politologie in Marburg und Rennes (Frankreich), absolvierte sein Referendariat in Wilhelmshaven und leistete anschließend Zivildienst in einer Hamburger Werkstatt für psychisch Kranke. Gerd Spiekermann ist seit 1985 Redakteur für Niederdeutsch bei NDR 90,3 und seit 1988 Autor und Sprecher der NDR-Senderreihe „Hör mal’n beten to“. Er ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Hamburg. Für seine Erzählungen wurde er mehrfach mit literarischen Preisen ausgezeichnet, so erhielt er im Jahr 2000 den „Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis für niederdeutsche Sprache“ in Bremen und im Jahr 2008 den renommierten „Fritz-Reuter-Preis“.


 

Karten für diese humorvolle Literaturveranstaltungen sind bei Nordwest Ticket unter dem Titel „Poesie im Bremer Ratskeller“ Tel. 0421-363636 und beim Bremer Ratskeller unter Tel. 32 16 76 erhältlich. 

Organisator Lothar Pohlmann vom LBSV Bremen freut sich darüber den Literaturfreunden in Bremen und umzu mit der Veranstaltungsreihe „Poesie im Bremer Ratskeller“ auch im Jahr 2015 wieder Lesungen im Bremer Rathaus anbieten zu können. Seit 1995 gehören diese Lesungen im Bremer Ratskeller zu den erfolgreichsten Literaturveranstaltungen in Deutschland. Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen gibt es beim LBSV Bremen unter Tel. 0421-555021.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 15.02.2015
10:00

Ort
Bremer Ratskeller

Kategorie(n)