„Geboren in ein verworrenes Lied“

perischer Abend-PlakatEin persischer Abend mit Lyrik und Musik

Der Sujet Verlag und das Café Vegan laden alle Interessierten herzlich dazu ein, Gedichten und Musik aus dem Iran zu lauschen. Durch den Abend führen der Bremer Verleger Madjid Mohit und die Autorin Schirin Nowrousian. Das Publikum erwartet eine lyrisch-musikalische Reise. Mohit und Nowrousian lesen unter anderem aus Seyed Ali Salehis im Herbst 2013 erstmals in Deutschland erschienenem Lyrikband „Geboren in ein verworrenes Lied“, den Madjid Mohit in langjähriger Feinarbeit aus dem Persischen ins Deutsche übersetzt hat.


Der 1996 von Madjid Mohit gegründete Sujet Verlag ist unter anderem auf Lyrik spezialisiert.2013 wurde die „Edition Moderne iranische Lyrik“ mit Übersetzungen iranischer Gegenwartsdichter in Leben gerufen. Den iranischen Dichtern gelingt es, aller Zensur zum Trotz, die sozialen und politischen Missstände in ihrem Land zu thematisieren. Die Gedichte von Seyed Ali Salehi, einem der bekanntesten iranischen Gegenwartsdichter, geben der Liebe und Humanität ein poetisches Kleid.


Ebenfalls in der Reihe erschienen sind die Lyrikbände „Ich laufe auf deinen Füßen“ von Shams Langrudi und „Unter einem Jasminstrauch“ von Vahe Armen. In „Ich laufe auf deinen Füßen“ vereint  Shams Langrundi Liebesgedichte, die durch ihre Einfachheit und Verständlichkeit bestechen und gerade dadurch oft große Emotionen zum Ausdruck bringen. In dem Lyrikband „Unter einem Jasminstrauch“ begibt sich Vahe Armen auf die Suche nach einer poetischen Deutung der Welt. Mit seiner schlichten, doch zugleich tiefen Sprache regt er den Leser immer wieder zum Nachdenken an. Die Texte aus Pegah Ahmadis Lyrikband „Mir war nicht kalt“ entstanden unter dem Eindruck des Sommers 2009, als das Regime nach den Wahlfälschungen und dem Aufbegehren der Grünen Bewegung in Teheran gnadenlos Jagd auf Oppositionelle machte.


 

Die Autorin, Übersetzerin und Dramaturgin Schirin Nowrousian liest aus ihren zwei Bänden „Ast“ und „Aus Paris heute…“. Nowrousians Texte bewegen sich gekonnt zwischen Welten und laden immer wieder aufs Neue zum genauen Hinhören und Hinsehen ein.


Madjid Mohit wird den Abend mit persischen Liedern auf der Gitarre begleiten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit den beiden Künstlern über die Lyrik, den Verlag und die Situation von Schriftstellern im Iran zu sprechen.


Der Eintritt beträgt 3 €

 

 

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 25.10.2014
18:30

Ort
Café Vegan

Kategorie(n)