Karte nicht verfügbar

Gastgeber Sprache: Schlosslesung

Dagmar Pejouhandeh liest Auszüge aus Kurt Tucholskys „Schloss Gripsholm“ auf Schloss Schönebeck. Kurt Tucholskys sommerliche Liebesgeschichte „Schloss Gripsholm“ zählt zu seinen bekanntesten Werken. Die ebenso heitere wie tiefgründige Erzählung aus einem Sommer in Schweden wird in den Räumen von Schloss Schönebeck im passenden Ambiente lebendig und spürbar werden.

Lydia und Peter sind ein modernes Paar, unverheiratet, unkompliziert, unsentimental. „Komische Oper“, flötet der Schriftsteller seiner Angebeteten ins Ohr. „Olln Döskopp“, kontert Lydia zärtlich und rattert mit ihrem Peter von Berlin nach Kopenhagen – Seekrankheit und schöne Ausblicke inklusive. Die Fahrt endet am Mälarsee, wo die Verliebten auf Schloß Gripsholm ihr ideales Ferienidyll finden, Platz und Zeit für fabelhafte Wortraufereien, für Ausflüge, Kreuzworträtsel, einen Kuß. Peters Busenfreund Karlchen kommt zu Besuch und legt sich mit den beiden in eine „tiefe Badewanne von Freundschaft“. Auf Karlchen folgt Billie, Lydias beste Freundin, und animiert zur zart-frivolen Dreiecksbeziehung auf Zeit. Kein einziges Wölkchen trübte den blauen Sommerhimmel über Schloß Gripsholm, wäre da nicht das benachbarte Kinderheim samt seiner sadistischen Leiterin …

Kurt Tucholsky (1890–1935), als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren, war einer der scharfsichtigsten Gesellschaftskritiker seiner Zeit. In der „Weltbühne“ und der „Vossischen Zeitung“, mit Liedern und Kabarettstücken trat er unermüdlich für einen pazifistischen Humanismus ein. Als Korrespondent der linksliberalen „Weltbühne“ lebte er 1924-1926 in Paris. 1929 emigrierte er nach Schweden. Nach Hitlers Machtübernahme wurde er ausgebürgert, seine Bücher in Deutschland verbrannt. 1935 nahm sich Tucholsky aus Verzweiflung über die Erfolge der Nationalsozialisten das Leben.


Die Lesung findet im großen Schifffahrtssaal im Obergeschoss statt. Eintritt frei, um Anmeldung und Spende wird gebeten.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 13.04.2019
17:00

Ort
Schloss Schönebeck

Kategorie(n)