»friendly FRIDAY« – music, soup & poetry

friendlyfriday_logo_blauGemeinsam in den Feierabend chillen. Mit Suppe, Musik und Poetry wird entspannt das Wochenende eingeläutet. Im Kulturhaus Walle treten Singer Songwriter und andere kleine feine Musikformationen auf sowie ein(e) Autor*in. Dazu wird eine hausgemachte Brodelpott-Suppe gereicht.

Dieses Mal mit: Annika Blanke (Text) & Herr Uschi Wacker (Musik)


herr_uschiwackerHerr Uschi Wacker ist ein heimatloser Solist, er spielt maskuline Eigenkompositionen, die nicht nur nach vorne, sondern auch durch Mark, Bein und Herz gehen. Er bedient dabei nicht den Heulsusen-Befindlichkeits-Pop der Singer-/Songwriter-Szene! Selbst sagt er: „Bei so sinnlichen Dingen wie Musik ist Leidenschaft viel wichtiger als Technik, und schnell und laut sollte sie sein!“ Uschi gilt als Partybiest, der die Einladung zum Lachen und Tanzen überbringt – nicht zum Weinen und Allein-in-der-Ecke-Stehen. Und er spielt den Soundtrack, weil er nie aufhört, sondern unermüdlich weitermacht.


AnnikaBlanke_Fotograf_ThomasRischarAnnika Blanke (Foto: Thomas Rischar), geboren 1984 im ostfriesischen Leer. Wortakrobatin und Zeilenstellerin, Lehrerin für Deutsch und Englisch. Trägt auf Slambühnen meist skurrile, manchmal auch nachdenkliche Texte vor, in beiden Fällen aber meist im schnelleren Sprechtempo; in geschriebener Form lässt sich dieses beim Lesen individuell anpassen. Schreibt, seit sie
denken kann. Liest mehr als sie schreibt, ohne sich schuldig zu fühlen. Oft kommen die Ideen nach Mitternacht, im Schlaf. Wehren kann sie sich dagegen nicht. Aber Papier und Stift unters Kopfkissen legen – gegen das doofe Gefühl am nächsten Morgen, vielleicht die besten Zeilen ihres Lebens verpasst zu haben. Seit 2007 steht Annika regelmäßig auf den verschiedensten Bühnen von Westrhauderfehn bis Wien und von Norderney bis New York City. Mal sind es große Festivalbühnen (Wacken Open Air, Deichbrand, Hurricane), mal Schulen (u.a. im Rahmen von Workshops), mal die Buchmessen Frankfurt oder Leipzig, mal das Opernhaus Hannover – und manchmal auch ein Zugabteil voller Rasenmähervertreter…


Die Veranstaltung findet in dem multifunktionalen Veranstaltungsraum des Kulturhauses statt. Es wird eine lockere, angenehme aber auch konzentrierte Atmosphäre geschaffen. Der Erlös aus dem Suppenverkauf kommt komplett den Künstlern zu Gute, sowie die auch die Eintrittseinnahmen.

Beim Eintritt gilt das Motto: pay as much as you can

Header

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 02.10.2015
19:00

Ort
Kulturhaus Walle - Brodelpott

Kategorie(n)