Karte nicht verfügbar

Friedrich Bonin: „Judas Ischariot – Träumer, Täter, Täuscher“

Wer kennt ihn nicht: Judas Ischarioth? Den Verräter, der seinen Freund Jesus, unseren Heiland, verriet? Friedrich von Bonin stellt in seinem Roman „Judas Ischarioth“ eine vollkommen neue Interpretation der Geschichte um Jesus von Nazareth und Judas Ischarioth vor. Zu der Zeit in der Jesus und Judas lebten, war Palästina von den Römern besetzt. Hier werden Jesus und seine Jünger, also auch Judas, als Teil der Widerstandsbewegung gegen die harte römische Besatzung geschildert. Jesus als Verfechter des gewaltlosen Widerstandes, Judas als Kämpfer, der Gewalt gegen die Römer für unvermeidbar hielt. Mit historischer Präzision schildert der Autor die Ereignisse und ergänzt sie mit schier unerschöpflicher Phantasie da, wo die Quellen nicht ausreichen. Und er stellt die Frage, ob Judas vor diesem Hintergrund wirklich seinen Freund und Lehrer Jesus von Nazareth um schnödes Geld verraten hat?


Tel. 0471 – 414639
Eintritt frei.

 

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 14.03.2019
19:00

Ort
„Galerie 149“

Kategorie(n)