Eröffnung Literarische Wochen Bremerhaven

Literarische Woche Bremerhaven 2017

LWB RühmkorfPeter Rühmkorf, einer der größten deutschen Lyriker der letzten 60 Jahre, hat Gedichte geschrieben, die formal und inhaltlich eine große Bandbreite haben: Liebeslyrik und Todesahnungen, politische Agitation und Naturbilder, Ironie und Schwärmerei, Selbstzweifel und Größenwahn, freie Rhythmen und Gereimtes. Das alles in einer äußerst melodischen Sprache, die dazu einlädt, gesprochen und gesungen zu werden. Ulrich Jokiel (Piano), Peter Missler (Saxofone) und Bernd Rauschenbach (Stimme) folgen dieser Einladung und präsentieren einen abwechslungsreichen und furiosen Querschnitt durch Rühmkorfs Werk.


Musik LWBDas Trio lotet dabei ganz unterschiedliche Möglichkeiten aus, Sprache und Musik zusammenzubringen: vom Sprechen mit bloßer Musikbegleitung über genau im musikalischen Ablauf festgelegte Texteinsätze (rhythmisches Sprechen, Sprechgesang) bis hin zum komponierten Gesang. Das gemeinsam erarbeitete Programm „Allein ist nicht genug“ hat das Leslie Meier Trio mit großem Erfolg bereits an vielen literarisch bekannten Orten gespielt; u. a. in Marbach (Deutsches Literaturarchiv), Hamburg (Thalia Theater und Harbourfront Literaturfestival),
Lübeck (Grass-Haus), Berlin (Brecht-Haus). Peter Rühmkorf: 1929 in Dortmund geboren, war Peter Rühmkorf von 1958 bis 1964 Verlagslektor. Danach lebte er als freier Schriftsteller in Hamburg und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein Werk, u. a. den Georg-Büchner-Preis (1993), den Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur (2000), den Joachim-Ringelnatz- Preis (2002), den Nicolas-Born-Preis (2003), den Erik-Reger-Preis (2005). 2009 wurde ihm posthum der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen.


Rühmkorf starb 2008. Das Leslie Meier Trio: Ulrich Jokiel ist Pianist, Maler und Autor. Er war viele Jahre musikalischer Leiter des Düsseldorfer „Kom(m)ödchen“ und des Celler Schlosstheaters; heute lebt er als freischaffender Theatermusiker in Celle. Peter Missler spielt Saxophon, Flöten und Percussion; er ist Dozent für Saxophon und Obertongesang und lebt in Celle. Bernd Rauschenbach ist Literaturwissenschaftler, Autor und Rezitator und lebt als Geschäftsführender Vorstand der Arno Schmidt Stiftung bei Bargfeld. Im Jahr 2016 hat er den Band „Sämtliche Gedichte“ im Rahmen der Rühmkorf-Werkausgabe herausgegeben.


Grußwort
Michael Frost
Stadtrat Schule und Kultur

Eröffnung
Dr. Beate Porombka
Direktorin der
Volkshochschule

Die Veranstaltung findet im Ella-Kappenberg-Saal statt.

Vorverkauf: 8,– € (ermäßigt 7,– €), Abendkasse: 8,50 € (ermäßigt 7,50 €)
Vorverkauf ab Mitte Januar in der VHS Bremerhaven. Nähere Infos unter Telefon: 0471 590 47 33

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 20.02.2017
18:30

Ort
Volkshochschule Bremerhaven

Kategorie(n)