Erfahren woher wir kommen: Hans Christian Andersen: Märchen

cover_va_fairytales_andersen_d_1308221529_id_722150Er ist der berühmteste Name der dänischen Literatur: Hans Christian Andersen, geboren 1805 in Odense. Seine Kunstmärchen erschienen seit 1835, anfangs wenig beachtet. Nur der Erforscher des Elektromagnetismus, H. C. Ørsted, schrieb dem Dichter, dass seine Märchen ihn unsterblich machen würden. Die Prophezeiung ging in Erfüllung: Andersens Märchen wurden in fast alle Sprachen der Welt übersetzt, von ihnen gingen seither zahllose Anregungen auf Künstler aus. Zu der Sammlung gehören so berühmte Märchen wie »Die kleine Seejungfrau«, »Des Kaisers neue Kleider«, »Der standhafte Zinnsoldat«, »Die Prinzessin auf der Erbse« und »Die Schneekönigin«.

Mit Gerd Wameling (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung).


Eintritt: 8 / 6 EUR erm. // VVK am Empfang in der Zentralbibliothek

Die Veranstaltung findet im Wallsaal statt.

Kooperationspartner: Nordwestradio und Oldenburgische Landesbank

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 03.06.2015
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)