»Erfahren, woher wir kommen«: Das Bildnis des Dorian Gray

Die Großen Romane der Weltliteratur

dorian_grayDer Roman »Das Bildnis des Dorian Gray« hat seit seinem Erscheinen 1890 eine faszinierte Leserschaft gefunden. Drei Figuren stehen im Mittelpunkt: Lord Henry Wotton, ein geistreich-zynischer Dandy, der Maler Basil Hallward und der junge Dorian Gray, der, um sein Leben als Kunstwerk zu gestalten, den Wunsch ausspricht, ewig jung und schön zu bleiben. Der Wunsch geht in Erfüllung, und an seiner Stelle altert das von Hallward gemalte Porträt Dorians. Oscar Wildes Buch ist Ausdruck des Schönheitskultes in der Zeit des fin de siècle, untergründig ein Homosexuellenroman, der eine Thematik in die Literatur einführte, die den Autor nur wenig später auf tragische Weise zu Fall brachte.

Mit Henning Nöhren (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung).


Der Eintritt beträgt 8€ (erm. 6€). VVK in der Zentralbibliothek.

Die Veranstaltung findet im Wall-Saal statt.

Kooperationspartner: Nordwestradio

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 02.05.2017
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)