Adonis zu Gast in Bremen

Umstrittener Islamkritiker zu Gast in Bremen

c_adonis-islamÜber das Buch >> In dem 230 Seiten starken Gesprächsband zwischen dem syrisch-libanesischen Lyriker Adonis und der Psychoanalytikerin Houria Abdelouahed geht es um das Verhältnis zwischen Religion, Politik und dem modernen arabischen Menschen, der sich laut Adonis nicht entwickeln kann, solange der Islam seinen starken Einfluss auf alle Bereiche des Lebens in der arabischen Welt ausübt. Im Verlauf des Gesprächs beleuchten Adonis und Abdelouahed zunächst die Entstehung des heutigen politischen Islam als eine Religion der Macht, bevor sie auf den Arabischen Frühling zu sprechen kommen und den Verlauf der aktuellen Ereignisse massiv kritisieren: „Kann man über eine arabische Revolution sprechen, wenn die Frau noch immer Gefangene der Scharia ist?“ Ohne eine neue Lesart werde der Islam stets Gefangener von Gewalt und politischer Macht bleiben, analysiert Adonis. Er tritt für die Säkularisierung ein, denn das islamische Ideal liege nach wie vor in der Vergangenheit, weshalb eine muslimische Gesellschaft nie modern und fortschrittlich sein könne.

Die Originalausgabe erregte in Frankreich bereits viel Aufsehen. Auch hierzulande wurde Adonis 2016 im Vorfeld und im Rahmen der Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises kontrovers diskutiert.

Über den Autor: Adonis (Ali Ahmad Saïd Esber) wurde 1930 in Qassabin im Norden Syriens in eine bescheidene Familie hineingeboren. Im Alter von 17 Jahren veröffentlichte er ein Gedicht unter dem Pseudonym Adonis, das er sich von dem ursprünglich syro-phönizischen Vegetationsgott entlieh und das er noch immer benutzt. Er studierte an den Universitäten Damaskus und Beirut und lebt seit 1985 in Paris. Sein Werk umfasst vor allem Lyrik und Essays, in denen er seine religionskritische Position darlegt. Er wurde mit zahlreichen Literaturpreisen in Frankreich, Italien, der Türkei und im Libanon ausgezeichnet.


Eintritt: 10€

In Kooperation mit dem Goethe-Theater Bremen, dem Nordwestradio und Institut Français.
Die Veranstaltung findet im kleinen Haus statt.


Adonis: Gewalt und Islam
Sujet Verlag 2016
230 Seiten
19,80€
ISBN: 978-3-944201-87-0
aus dem Französischen von Christine und Neïl Belakhdar

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 17.11.2016
19:00

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)