›Digitales Publizieren – Die Welt der eBooks‹

Vortrag von Dirk Meißner, Strombuch Verlag.

Dirk MeißnerMultimediales Erzählen. Erzählen mit allen Mitteln. Das kann grundsätzlich jeder. Aber es machen noch so wenige. Der typische deutsche Self-Publisher hat einen Text geschrieben und möchte, dass er gelesen wird. Weil hochladen und verkaufen z.B. via Amazon tatsächlich so einfach ist, geht’s ratzfatz rein ins Netz und bei hoffentlich vielen Lesern wieder raus. Das ist der Deal.

Jedenfalls grassiert die Einsicht, dass gute Geschichten nicht nur gedruckt zwischen zwei Deckel passen. Erzählen mit allen Mitteln, in allen denkbaren Medien, das scheint die Zukunft zu sein. Und warum auch nicht? Evan Ratliff, Mitbegründer der schicken US-Multimedia-Plattform Atavist, sagt dazu: „The only real question is what form stories will take.“Ob Print oder Online. Ob Apple oder Amazon. Text in Reinform oder multimedial komponierte Geschichten. Noch nie kannten wir so viele Wege zu erzählen.

Und nicht nur das. Vielleicht sind wir auf einem guten Weg, die Erzähler, die eigentlichen Urheber all dieser Geschichten, wieder zu feiern für das, was sie sind: unverzichtbar! Do it yourself und für dich selbst. Erzählen darf jeder. Der Erfolg kann später kommen –siehe all die Success-Stories über Autoren von John Locke bis Amanda Hocking.

Vortrag und Diskussion geben einen Überblick über den Markt der Möglichkeiten. Es werden Chancen, Risiken und Grenzen von E-Books aufgezeigt. Viele Geschichten aus der „Werkstatt“machen die Thesen anschaulich. Geplant ist ein informativer Abend für Autorinnen und Autoren und solche, die es werden wollen.

Begrüßung: Erwin Miedtke

Im Rahmen der Informationsreihe Literaturproduktion der Zukunft für AutorInnen, ÜbersetzerInnen und interessierte Gäste.

Veranstalter: Literaturkontor, Stadtbibliothek und virtuelles Literaturhaus
Initiiert vom Arbeitskreis ›Bremer Literaturszene‹

Foto: privat

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 01.10.2014
18:00

Ort
Villa Ichon

Kategorie(n)