Dieter Hoffmann: „Der Skandal – Hindenburgs Entscheidung für Hitler“

Bremer BuchPremiere

Dieter Hoffmann geht einem ungelösten Rätsel auf den Grund: Weshalb ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg den von ihm abgelehnten Emporkömmling Adolf Hitler zum Reichskanzler? Eine Entscheidung mit unabsehbaren Folgen, für Deutschland, Europa und die Welt. Im Mittelpunkt steht ein Skandal, den damals schon viele als die Ursache für Hindenburgs Vorgehen ansahen und der im Januar 1933 in zunehmendem Maße die deutsche Öffentlichkeit und die Presse beschäftigte. Ein Ausschuss des Reichstags begann, den Hinweisen auf betrügerische Machenschaften bei der „Osthilfe“, dem größten Subventionsprogramm der Weimarer Republik, nachzugehen. Die Finanzhilfen kamen hauptsächlich den ostelbischen Großgrundbesitzern zugute, während das Volk unter den Lasten der Weltwirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit litt. Die Aufdeckung der Missstände drohte Hindenburg, den „Vater“ der „Osthilfe“, in Verruf zu bringen. Was spielte sich hinter den Kulissen ab?


Eintritt frei
Begrüßung und Einführung: Helmut Donat
Im Rahmen der gemeinsamen Reihe von Stadtbibliothek und Literaturkontor

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.02.2020
18:30

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)