Die Leidenschaft der Amalie D.

Porträt mit Texten, Geräusch- und Klangcollagen

Dietrich-amalie_c_w_allersWie wenige Frauen ihrer Zeit entfernte sich Amalie Dietrich (1821 -1891) von der ihr zugeschriebenen Rolle und widmete ihr Leben der Erforschung der Natur. Als alleinerziehende Mutter verdiente sie so den Unterhalt für die Tochter. Die Triebfeder jedoch, sich unter schwierigsten Bedingungen auf „Pflanzenjagd“ zu machen, Pflanzen zu sammeln und zu konservieren, war immer auch ihre Leidenschaft für die vielfältigen Erscheinungsformen der Natur. So erforschte sie 10 Jahre lang die noch unbekannte Flora und Fauna Australiens. Zahlreiche Entdeckungen tragen ihren Namen. Heute gilt sie als die bedeutendste deutsche Naturforscherin (Botanikerin, Zoologin) des 19. Jahrhunderts.

Versorgt mit einem Pott Tee oder Kaffee kann das Sonntag-Vormittags-Publikum den Texten, Geräuschen und Klangcollagen lauschen. Rosemarie Guhl, Armgard Sielaff und Marianne Schnakenberg geben der leidenschaftlichen Forscherin ihre Stimmen. Sie lesen aus biografischen Dokumenten des Lebens von Amalie Dietrich.

Inszenierung: Renate Neumann/Lesebühne Studio 13 Sprechkontakt

Dauer: 60 Minuten


Eintritt: 14.- / 10.- Euro

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.02.2017
10:00

Kategorie(n)