DGIZ und Bas Böttcher – Slamahead!

Vom Kopfnicken, Schunkeln und Headbangen

dgizRhythmus, Timing und Bruch sind Phänomene des Poetry Slam. Der französische Slammer DGIZ und der Berliner Spoken-Word-Dichter Bas Böttcher erforschen im Workshop die Musikalität beider Sprachen. Ab wann wird aus treibendem „Kopfnicken“ ein gelangweiltes „Einnicken“? Im Workshop werden Text-Tricks gezeigt und Einblicke in die deutsche und französische Spoken-Word-Szene gewährt.


bas_boettcher__foto_David_KonecnyBas Böttcher (Foto: © David Konecny) wurde 1974 in Bremen geboren, studierte Mediengestaltung in Weimar und zog im Jahr 2000 nach Berlin. Anfang der 90er Jahre war er der erste deutschsprachige Rapper, der seine Texte als neue Form von Lyrik auf die Bühne brachte und gilt deshalb auch als der erste deutsche Slam-Poet. Als Rap-Poet ist er weltweit auf Tournee. Nach diversen Platten- und Anthologie Veröffentlichungen erschien 2004 sein Debütroman »Megaherz«. Seit 2012 lehrt er als Gastdozent für Sprache und Inszenierung am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.


Anmeldung bis zum 1. April erbeten unter: kultur.bremen@institutfrancais.de

Der Eintritt ist frei.

Eine Kooperation zwischen der jazzahead!, Poetry on the road und dem Institut français Bremen.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 10.04.2015
10:00 - 12:00

Ort
Institut français

Kategorie(n)