Dennis Gastmann: „Geschlossene Gesellschaft“

gESCHLOSSENEFast die Hälfte des weltweiten Vermögens liegt in den manikürten Händen einer Clique, trotz Krise gibt es immer neue Millionäre und Milliardäre. Und während wir uns durchs Leben hartzen, kaufen diese Seligen Karibikinseln, blasen zur Großwildjagd in Namibia oder feiern auf St. Barth. Das zumindest sind die Klischees. Aber wie sind die Reichen wirklich – Adel, Geldadel, Jet-Set, Parvenus und Playboys? Sind sie glücklich? Wie viel Einfluss nehmen sie? Was denken sie über Armut und Gerechtigkeit? Dennis Gastmann begibt sich auf Expedition in die Hautevolee: Er tanzt mit Chiara Ohoven und geht mit Rolf Sachs in St. Moritz auf die Bobbahn, diniert mit Gunilla von Bismarck in Marbella und amüsiert sich bei einem Poloturnier auf Sylt. Auf einer Millionärsmesse in Moskau lernt Gastmann schließlich Alesya kennen, die Schönheitskönigin von Murmansk – eine verhängnisvolle Begegnung. Aus all diesen Abenteuern entsteht ein Mosaik. Eine Psychologie des Geldes. Oder anders gesagt: Der weltweit erste Reichtumsbericht. Charmant, überraschend und vor allem eines: ungeschönt.

Themen gibt es an einem Abend mit Dennis Gastmann aber nicht nur unappetitliche: Er erzählt auch von Schlammvulkanen, thailändischen Prinzessinnen und Beschneidungszügen, liest Geschichten von seinen Begegnungen mit Henkern, Hexendoktoren und geistheilenden Fleischereifachverkäuferinnen – und zeigt die besten und bizarrsten Film-Reportagen aus seiner Zeit als öffentlich-rechtlicher Guerilla-Korrespondent. Eine schillernde, charmante und abenteuerliche Reise nach Absurdistan.

Dennis Gastmann, geboren 1978, wurde nach dem Studium der Politik und Journalistik Autor beim NDR-Fernsehen, u. a. für die Satiresendung „Extra 3“. Seit 2009 reist er als „Weltreporter“ für das NDR-Auslandsmagazin „Weltbilder“ um den Globus. 2009 erhielt er dafür den Journalistenpreis Goldener Prometheus als „Bester Newcomer“. Für seine Fernsehserie „Mit 80.000 Fragen um die Welt“ wurde Gastmann 2010 mit dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten ausgezeichnet.

Veranstalter: Kulturzentrum Schlachthof/Kesselhalle
VVK: 12,- EUR (zzgl. VVK-Gebühr)
AK: 15,- EUR
Vorverkaufsstellen: CTS eventim, Nordwest Ticket, Schlachthof

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 23.11.2014
19:00

Ort
Kulturzentrum Schlachthof

Kategorie(n)