Das rote Sofa: „Saison der Wirbelstürme“ von Fernanda Melchor

Das Instituto Cervantes Bremen präsentiert im Rahmen der Literatur-Reihe Das rote Sofa die mexikanische Autorin Fernanda Melchor. Sie stellt ihren erst vor Kurzem im Klaus Wagenbach Verlag auf Deutsch erschienenen Roman Saison der Wirbelstürme (Originaltitel: Temporada de huracanes) im Kultursaal des Instituto Cervantes Bremen vor.

In einem Kaff in der mexikanischen Provinz wird die Bruja, die Hexe, ermordet aufgefunden. Die klassische Krimifrage „Wer war’s?“ rückt schnell in den Hintergrund. Stattdessen leuchtet der Roman die Schicksale der Dorfbewohner inmitten einer gottverlassenen, von ganz anderen Dämonen bewohnten, brütend heißen Gegend aus und zeichnet so ein dichtes Bild der mexikanischen Gegenwart. Fernanda Melchor erzählt von der viel zu alltäglichen Gewalt gegen Frauen, vom immer noch präsenten Aberglauben – und von Menschen, deren geringstes Problem eine Mauer ist.

Foto: privat

Das eigentliche Ereignis von Saison der Wirbelstürme aber ist die Sprache: ein hypnotischer Sog, hart und kompromisslos realistisch, ohne Floskeln und Narco-Kitsch, dafür mit jeder Menge Wut. Kein Wunder, dass sie bereits zu den bedeutendsten jungen Stimmen Lateinamerikas gehört!
Während der Veranstaltung werden einige Fragmente des Romans auf Spanisch und auf Deutsch gelesen.


 

Moderation: José María Díaz de León (Universität Bremen)
Mit Konsekutivübersetzung Spanisch/Deutsch
In Zusammenarbeit mit dem Klaus Wagenbach Verlag und dem Kulturinstitut von Mexiko in Deutschland  

Eintritt ist frei

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 04.04.2019
19:00

Ort
Instituto Cervantes

Kategorie(n)