Brüder Grimm: Kinder- und Hausmärchen

Von und mit Hanjo Kesting (Kommentierung),
Victoria Trauttmansdorff und Wolf-Dietrich    Sprenger (Lesung).
Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, deren erste Auflage 1812 erschien, gehören in den kulturgeschichtlichen Zusammenhang der Romantik. Damals ging man daran, die alten Zeugnisse sogenannter »Volkspoesie« systematisch zu sammeln. Später folgten erweiterte Ausgaben mit poetischen Ausschmückungen und stilistischen Veränderungen, die vor allem von Wilhelm Grimm vorgenommen wurden und mithalfen, die Sammlung zum populärsten Buch der deutschen Literatur zu machen. Viele Märchen haben dabei Metamorphosen erfahren, die man auch an ihren Vorstufen, den Sammlungen von Giovanni Basile und Charles Perrault, studieren kann.


Kooperationspartner: Nordwestradio und Oldenburgische Landesbank

Eintritt: 8€ / ermäßigt: 6€ / VVK in der Zentralbibliothek.

Zentralbibliothek / Wall-Saal – Zugang außen über Am Wall

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 22.04.2015
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)