Bremer Buchpremiere mit Ulrike Marie Hille

„Poetisches Lernen – Poesie zwischen Wissenschaft und Selbsterfahrung“

Sprache, Dichtung, Leidenschaft – ein Lebensbericht

hille_t_poetisches-lernen_buntUlrike Marie Hille stellt ihr neues Buch vor. Was bedeutet poetisches Lernen? Es ist eine Schule für Dichter und Dichterinnen oder solche, die es gerne werden wollen, eine Kreativ-Werkstatt, die das Schreiben und Lesen von Gedichten lehrt und zum poetischen Denken und Handeln anleitet. Ulrike Marie Hille hat jedoch keineswegs die Absicht, Methoden und Regeln der Dichtkunst zu erklären, sondern möchte am Beispiel eigener Lebenserfahrungen eine Lehre vom literarischen Schreiben und Lesen darstellen, die in der Poesie eine »Wissenschaft des Herzens« sieht und somit vielleicht zur Menschenbildung oder zur Menschenliebe beitragen kann.

Die Lesung wird begleitet von lyrischen Vertonungen aus der Werkstatt der Autorin und von anderen Dichtern, gesungen vom Chor der „Bremer Chorwerkstatt“.

Die Bremer Autorin Ulrike Marie Hille begründete 1995 die »Literatur-Werkstätten«, in denen sie in Kooperation mit dem Literaturkontor regelmäßig Literatur-Seminare anbietet. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Schuldienst bietet sie die Lyrik-Werkstatt an der Bremer Volkshochschule an.

Bremer BuchPremiere – eine Veranstaltungsreihe
von Stadtbibliothek und Literaturkontor

Musik: Bremer Chorwerkstatt (Leitung: Kamila Dunajska)

Eintritt frei

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 12.10.2015
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)