Bremer BuchPremiere mit Ulrich Beck

Ulrich Beck stellt seinen Gedichtband „komm & geh zeiten“ vor: Globalisierung, Fusionen oder Burnout – vermutlich zum ersten Mal in der Gegenwartsliteratur thematisiert ein Lyriker die Härte der modernen Arbeitswelt mit ihren Athleten des Managements. Ulrich Beck ist seit vielen Jahren sowohl im Kosmos der Poesie als auch im Paralleluniversum der Business Class zuhause. Wie viele seiner Gedichte offenlegen, wird hier mit harten Bandagen gekämpft, gewonnen und verloren. Trotzdem hat sich Beck den Blick für das Lebenswerte bewahrt, und es gelingen ihm Verse von einer Eindringlichkeit, die sich lange im Gedächtnis einnisten.

Ulrich Beck, geboren 1964 in München, zählte in den Achtzigern zu den Gründungsmitgliedern der „Initiative Junger Autoren“ (IJA). 1986 debütierte er als Schriftsteller mit dem Gedichtband „gleitzeit“. Seine Lyrik erscheint regelmäßig in Anthologien und Zeitschriften, u. a. bei Reclam, dtv oder in „Das Gedicht“. Ulrich Beck lebt in Bremen.

Die Einführung spricht der Bremer Autor Michael Augustin.


Eintritt frei.
Bremer BuchPremiere – eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Bremer Literaturkontor und Stadtbibliothek Bremen

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 13.12.2018
20:00

Ort
Buchhandlung Leuwer

Kategorie(n)