Bremer BuchPremiere mit Anna Callenberg: „Die Witwe von Essen“

 – Ein Bremer Frauenschicksal 1565 –

Ein Hexenprozess in Bremen zu Zeiten der Reformation: Im Jahr 1555 kommt die sechsjährige Wübke Gerken als Dienstmädchen in den Haushalt der strengen Witwe von Essen, die sich wenig um Konventionen kümmert. Als Wübke eine junge Frau ist, werden beide der Zauberei angeklagt und dem »Peinlichen Verhör« unterzogen. Müssen die Frauen sterben oder gibt es einen Weg aus dem Verlies? Und was hat es mit den geheimen Geschäften der Gredje von Essen auf sich, die ins Stedinger Land und bis in die Wesermarsch führen, wo immer wieder die Schiffe von wohlhabenden Bremer Kaufleuten manövrierunfähig stranden? Die reiche Hansestadt im ausgehenden Mittelalter bildet zusammen mit dem Stadland den Hintergrund für diese spannende Geschichte über Liebe und Verrat, Willkür und Leidenschaft sowie die Hoffnung auf ein freies Leben.


Einführung: Dr. Klaus Sondergeld

Bremer BuchPremiere – eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Bremer Literaturkontor und Stadtbibliothek Bremen. In Kooperation mit der Edition Falkenberg.

Eintritt frei

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 22.11.2018
19:00

Ort
Buchhandlung Leuwer

Kategorie(n)