Bremer BuchPremiere: Alfred Hermann Fried

OrganisiertAlfred Hermann Frieds Appell „Organisiert die Welt!“ ist heute dringlicher denn je. Man kann nur hoffen, dass die Menschheit damit endlich in einem umfassenden Sinne beginnt, es nicht weiter bei Flickschustereien belässt oder so tut, als sei der Krieg und nicht der Friede der Ernstfall. Globale Herausforderungen wie Klimawandel, Migrationsbewegungen usw. verlangen nach weltweiter Zusammenarbeit.

Alfred H. Fried (1864-1921) widmete sein Leben unter dem Einfluss Bertha von Suttners dem Pazifismus. 1911 erhielt er dafür den Friedens-Nobelpreis. Hartnäckig propagierte Fried eine internationale, auf dem Völkerrecht beruhende Organisation und gilt als Vordenker des Völkerbundes, der EU und der heutigen UNO. Der von Guido Grünewald herausgegebene Band bringt seine bleibende Aktualität und eine zu Unrecht in vergessene Persönlichkeit in Erinnerung.


Einführung: Prof. Dr. Dieter Senghaas.

Vortrag: Prof. Dr. Wolfgang Schlott.

Lesung von Texten Alfred H. Frieds: Helmut Donat.


Veranstaltet im Rahmen der Bremer Buchpremiere von der Stadtbibliothek,
dem Literaturkontor, der Buchhandlung Leuwer und dem Donat Verlag.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 08.03.2016
18:00

Ort
Buchhandlung Leuwer

Kategorie(n)