Bernd Oei: Der Grenzgänger – Stefan Zweig und der europäische Traum

Zum Buch: Stefan Zweig ist vielen nur als Autor von Novellen wie »Brennendes Geheimnis« oder »Schachnovelle« und historischen Miniaturen wie den »Sternstunden der Menschheit« bekannt. Diese neue Monografie zeigt seine besonderen Qualitäten als vorausschauender Essayist, der den Atem der hastenden Welt zwischen den Kriegen nachspürte. Das besondere Augenmerk gilt dabei neben Zweigs Prosa vor allem seinen heute zu Unrecht vergessenen Dramen sowie seinen historischen Porträts, in denen er Geschichte auf einzigartige Weise lebendig machte und psychologische Empathie bekundete.

Mit seinen humanen, pazifistischen und europäischen Visionen erweist sich so – nicht zuletzt auch im Vergleich mit seinen Zeitgenossen – die besondere Bedeutung und bleibende Aktualität von Zweigs Werk.

Zum Autor: Bernd Oei, Magister Phil., studierte Philosophie, Geschichte, Romanistik in Bremen, Hamburg und Bordeaux. Seither freier Dozent und Leiter des Philosophiesalons in Bremen. Sein Anliegen ist, immer die Grenze zwischen Philosophie und Literatur zu suchen. Bernd Oei ist Autor von Werken über die Grenzgänger Nietzsche, Camus, Hölderlin, Rilke, Flaubert, Kafka, Dostojewski, Tolstoi, Zola und Schnitzler.


Eintritt frei.

Bremer BuchPremiere — eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Bremer Literaturkontor und Stadtbibliothek Bremen.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 02.07.2019
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)