Axel Petermann: „Der Profiler – Ein Spezialist für ungeklärte Morde berichtet“

Es gibt eine erschreckend hohe Dunkelziffer an ungeklärten Todesfällen. Axel Petermann geht ihnen auf den Grund: Wer hat die junge Frau vor 20 Jahren bestialisch ermordet? Ein Fremder, ein verschmähter Liebhaber, oder war es gar ein Familiendrama? War es die Russenmafia, die den Häftling in seiner Zelle gefoltert und schwer verletzt hat, oder ging es um Streitigkeiten im Drogenmilieu?

Der Bestseller-Autor und ehemalige Bremer Mordermittler Axel Petermann stellt im Ratskeller sein Buch mit interessanten Mordfällen aus seiner Polizeilaufbahn vor


Foto: Stefan Kuntner

Axel Petermann hat als Leiter der Mordkommission in Bremen und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen mehr als 1000 Fälle bearbeitet, in denen Menschen eines unnatürlichen Todes starben. Er ist Leiter der Dienststelle „Operative Fallanalyse“ und ständiger Berater des Bremer Tatort. Außerdem lehrt er als Dozent für Kriminalistik.


POESIE IM BREMER RATSKELLER

Unter dem Titel „Poesie im Bremer Ratskeller“ veranstaltet der Landesbetriebssportverband Bremen e.V. eine interessante Literaturserie im Bacchuskeller des Bremer Ratskellers. Schon Wilhelm Hauff und Heinrich Heine tranken und träumten im Bremer Ratskeller, dort, wo Schriftsteller auch im Jahr 2018 aus ihren Werken vortragen werden.

Kartenvorverkauf:
Nordwest-Ticket beim WESER-KURIER, Telefon 0421/36 36 36,
im Bremer Ratskeller und beim LBSV Bremen unter
Telefon 0421/55 50 21
Kartenpreis: 16,– Euro

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 11.10.2020
11:00

Ort
Bremer Ratskeller

Kategorie(n)