AXEL HACKE liest im Modernes

800px-Axel_Hacke_Richard_Huber_Wikipedia.org.Hacke liest – aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht so genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe der Lesung zu entscheiden, welche er vorträgt: einige seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Und vielleicht einige Passagen aus seinem allerneuesten Buch Fußballgefühle? Oder eine kleine Hitparade der schönsten Missverständnisse aus der Wumbaba-Trilogie? Danach etwas über Old Bosch, den schwermütigen sprechenden Kühlschrank? Man weiß es nicht: Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. Und sicher ist nur jener Rat, den der Norddeutsche Rundfunk einmal dem Publikum gab: „Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden.“

Axel Hacke wurde 1956 in Braunschweig geboren und lebt heute als Schriftsteller und Journalist in München. Von 1981 bis 2000 arbeitete er als Reporter und „Streiflicht“-Autor bei der Süddeutschen Zeitung, für deren Magazin er bis heute unter dem Titel „Das Beste aus aller Welt“ seit Jahren eine viel gelesene Alltagskolumne schreibt. Seine journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet: Joseph-Roth-Preis (1987), Egon-Erwin-Kisch-Preis (1987 und 1990) und Theodor-Wolff-Preis (1990). Hackes Bücher, zu denen mehrere Bestseller („Der kleine Erziehungsberater“, „Der kleine König Dezember“, die Wumbaba-Trilogie) gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Am 12. März 2014 erschien sein neues Buch „Fußballgefühle“

„Ein Experte für die Zwischenräume des Existenziellen: eben jene Momente, in denen sich augenscheinlich gar nichts Entscheidendes zuträgt, die dennoch tagaus, tagein unser Leben prägen.“ Frankfurter Rundschau

Foto: Richard Huber/Wikipedia. org

 

Bibliographie
• Nächte mit Bosch (1991)
• Der kleine Erziehungsberater (1992)
• Der kleine König Dezember (1993)
• Hackes Tierleben (1995)
• Ich hab’s euch immer schon gesagt (1998)
• Auf mich hört ja keiner (1999)
• Ich sag’s Euch jetzt zum letzten Mal (2000)
• Ein Bär namens Sonntag (2001)
• Das Beste aus meinem Leben (2003)
• Deutschlandalbum (2004)
• Der Weisse Neger Wumbaba (2004)
• Prálinek (2005)
• Der Weisse Neger Wumbaba kehrt zurück (2007)
• Wortstoffhof (2008)
• Wumbabas Vermächtnis (2009)
• Alle Jahre schon wieder (2009)
• Wofür stehst Du? (2010, mit Giovanni di Lorenzo) • Das Beste aus meinem Liebesleben (2011) • Oberst von Huhn bittet zu Tisch (2012) • Fußballgefühle (12.03.2014)

Discographie
• Auf mich hört ja keiner (1999)
• Der kleine Erziehungsberater (1992)
• Der kleine König Dezember (1993)
• Hackes Musikalisches Tierleben (1995)
• Das Beste aus meinem Leben (2003)
• Deutschlandalbum (2004)
• Der Weisse Neger Wumbaba (2004)
• Der Weisse Neger Wumbaba kehrt zurück (2007)
• Wortstoffhof (2008)
• Wumbabas Vermächtnis (2009)
• Alle Jahre schon wieder (mit Urusla Mauder, 2009)
• Wofür stehst Du? (2010, mit Giovanni di Lorenzo) • Das Beste aus meinem Liebesleben (mit Ursula Mauder, 2011) • Oberst von Huhn bittet zu Tisch (2012) • Fußballgefühle (12.03.2014)

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 14.05.2014
19:00

Kategorie(n) Keine Kategorien