1. Bremer Kinderbuchtage mit Anna Lott und Will Gmehling

Bei den 1. Bremer Kinderbuchtagen stellt das Bremer Literaturkontor fünf Bremer Kinder- und Jugendbuchautor*innen vor und lädt damit vor allem junge Leser*innen ein, über die beiden Tage verteilt unterschiedliche Autor*innen und Bücher zu entdecken. In den jeweils halbstündigen Lesungen können die Gäste in heitere, spannende und verspielte Geschichten abtauchen und sich zugleich in einer Art Bilderbuchkino an den eingeblendeten Illustrationen erfreuen, die in den meisten der vorgestellten Bücher den Text ergänzen. Nach den einzelnen Lesungen gibt es immer die Möglichkeit, die Autor*innen mit Fragen zu löchern oder in ihren zahlreichen Büchern zu blättern. Am Samstag gibt es zudem die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Workshops selbst im Schreiben, Zeichnen oder Kritzeln auszuprobieren. Abgerundet werden die Kinderbuchtage mit einer Podiumsdiskussion zum Thema Kinder-/Jugendbuch, die sich vor allem an Erwachsene richtet, die sich für das Thema interessieren und von den Autor*innen mehr darüber wissen wollen.

Am Samstag werden Anna Lott und Will Gmehling aus ihren Büchern lesen.

In Anna Lotts „Elli Siebenschläfer entdeckt Weihnachten“ wird Elli Siebenschläfer unsanft aus ihrem Winterschlaf geweckt. Vor ihrer Höhle liegt ein Geschenk. „Für Kasi Hasi zu Weihnachten“ steht darauf. Was ist denn nur Weihnachten? Und wer ist Kasi Hasi? Kurz entschlossen packt Elli ihre Sachen und macht sich auf den Weg, um das Geschenk zuzustellen. Auf ihrer Reise begegnen ihr viele neue Freunde und sie erfährt alles über Adventskränze, Weihnachtslieder, Plätzchen, Schlittenfahren und natürlich das Weihnachtsfest. Am Ende ist Elli ganz sicher: Eine so traumhafte Zeit, mit so vielen wunderschönen Traditionen und Bräuchen, darf sie nie wieder verpassen!

Foto: Julia Windhoff

Anna Lott, geboren 1975 in Nordrhein-Westfalen, hat Theater, Erziehungs- und Literaturwissenschaften studiert und eine Ausbildung zur Gemüsegärtnerin, Clownin und Drehbuchautorin absolviert. Nach einem Volontariat bei Radio Bremen (Schwerpunkte: Dramaturgie und Lektorat) hat sie dort einige Jahre als Redakteurin gearbeitet und stellt noch immer regelmäßig Bücher für Kinder im Radio vor. Seit 2014 ist sie als freie Autorin tätig und schreibt und entwickelt mit Leidenschaft Geschichten für Kids für TV, Hörfunk, Print und digitale Medien. 2014/15 erhielt sie für die Vorschulanimationsserie „Louis legt los“ die Stoffentwicklungsförderung durch die Nordmedia. Anna Lott lebt mit ihren zwei Söhnen in Bremen.

Will Gmehlings Buch „Freibad“ ist im Gegensatz dazu ganz sommerlich: Weil die Bukowski-Geschwister im Hallenbad ein Kleinkind vorm Ertrinken gerettet haben, sind sie ein paar Tage lang berühmt. Doch toller als der Ruhm ist die Karte fürs Freibad, die sie für ihre Heldentat bekommen: Freier Eintritt in einen langen Sommer, der für alle ein besonderer wird! Alf ist zehn, seine Gedanken kreisen um den Schulwechsel nach den Ferien, die schöne Tochter des Bademeisters und sein selbstgestecktes Ziel: der Sprung vom Zehnmeterturm. Seine 8-jährige Schwester Katinka, rotzig und unerschrocken, schwärmt für Paris, lernt auf der Wiese Französisch und trainiert für 20 Bahnen Kraul am Stück. Robbie, der Jüngste und Augenstern der Familie, ist anders als andere Kinder, er redet kaum und träumt viel. Er soll endlich richtig schwiimmen lernen, finden Alf uns Katinka.

Foto: privat

Will Gmehling wurde 1957 geboren. Er hat zwei Kinder, Rahel und Milan. Viele Jahre lang hat er Bilder für Erwachsene gemalt, bis er auf die Idee kam, Bücher für Kinder zu schreiben. Er lebt mit seinem Sohn direkt am Wasser, mitten in Bremen. In dieser alten, vom Meerwind stets gut durchlüfteten Stadt, erfindet er Geschichten. Die besten Ideen kommen ihm meistens, wenn er gerade im Schwimmbad ist. Aus diesen Geschichten werden dann, versehen mit Bildern verschiedener Illustratoren, Bücher, die schon in viele Sprachen übersetzt wurden.


Eine Veranstaltung des Bremer Literaturkontor

Hinweis: Der Eintritt zu den Lesungen ist frei, aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl bei allen Veranstaltungen jedoch begrenzt und eine Anmeldung nötig. Daher bitten wir für jede einzelne Lesung um verbindliche Reservierungen per Mail an booking@kukoon.de (jeweils mit Angabe der Personen). Bitte denken Sie auch daran, beim Betreten der Veranstaltungsortes einen Mundnasenschutz zu tragen.

>> Mehr Informationen gibt es hier

Programm

SA 21.11.
11 Uhr: Anna Lott “Elli Siebenschläfer entdeckt Weihnachten” Lesung mit Bildern (ab 4 J.)
14 Uhr: Will Gmehling „Freibad“ (ab 9 J.)
17 Uhr: Valeska Scholz – Illustrationsworkshop Workshop (ab 9 J.)
20 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema Kinder-/Jugendbuch

SO 22.11.
11 Uhr: Jörg Isermeyer “Ene, mene Eierkuchen” Bilderbuchkino mit Akkordeon (ab 3 J.)
14 Uhr: Ulrike Kuckero “Till Wiesentroll” (ab 5 J.)
17 Uhr: Anke Bär „Kirschendiebe“ illustrierte Lesung (ab 9 J.)

Eine Veranstaltung des Bremer Literaturkontor in Kooperation mit dem Kukoon

gefördert von der VGH-Stiftung und der Waldemar Koch Stiftung

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 21.11.2020
11:00

Ort
Kukoon - Kulturcafé

Kategorie(n)