200 Jahre Fontane »Effi Briest« im Logbuchladen

In der Lesereihe »Ehebruch in der Weltliteratur« mit Rainer Iwersen kommt es 2020 anlässlich von Theodor Fontanes 200sten Geburtstag zu einem besonderen Event: eine Lesung  mit einem Werkstattgespräch. Der Illustrator Jörg Hülsmann aus Berlin stellt dabei seine Neuausgabe vor, die aufwändig gestaltet, illustriert und interpretiert ist. Hülsmann berichtet über die Produktion und wird einen Einblick in seine Arbeit als Illustrator am Beispiel von »Effi Briest« geben.

Ein Höhe- und Wendepunkt des poetischen Realismus: Die siebzehnjährige Effi von Briest heiratet den früheren Verehrer ihrer Mutter, Baron von Innstetten, und folgt ihm in ein Provinzstädtchen in Hinterpommern. Von ihrem Mann vernachlässigt, geht sie eine Liaison mit dem Frauenhelden Crampas ein. Durch die Entdeckung von Crampas’ Liebesbriefen wird der Fehltritt Jahre später entlarvt, mit dramatischen Konsequenzen.

Jörg Hülsmann, geboren 1974, studierte Illustration in Düsseldorf und Hamburg. Seit 2003 zeichnet er als freier Illustrator für Buchverlage, Magazine und Zeitungen, darunter S. Fischer, Die Andere Bibliothek, Suhrkamp, Dumont, Büchergilde Gutenberg, Frankfurter Rundschau und mare. Sein in Kleinauflage publiziertes Buch Die unsichtbaren Städte nach Italo Calvino, wurde von der Stiftung Buchkunst unter die Schönsten deutschen Bücher gewählt und international ausgestellt.

 


Eintritt: 10 Euro

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 24.01.2020
19:30 - 22:30

Ort
Buchhandlung Logbuch

Kategorie(n)