„Eine Spannung zwischen Ekel und eigener Verlorenheit“ – Autorin Ines Geipel [38:35]

In ihrem neuen Buch „Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass“ befasst sich Ines Geipel mit der Radikalisierung im Osten der Republik. Sie selbst flüchtete im August 1989 über Ungarn in den Westen. Ihr sieben Jahre jüngerer Bruder Robby konnte die Flucht nicht verstehen. Jahrelang gab es nur wenig Kontakt. Ines Geipel im Gespräch mit Kristin Hunfeld.

>> mehr hören

18. November 2019 – Sendereihe:Gesprächszeit |Quelle:Bremen Zwei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.