Zu Gast auf dem Sofa: Online-Lesungen

Im Moment kann Literatur nur auf dem heimischen Sofa stattfinden. Wie das funktioniert? Zum Beispiel mit Online-Lesungen, die bequem von zu Hause aus gestreamt werden können.

„Viral“ ist gleich ein ganzes Literaturfestival im Netz. Alles begann mit einem Facebook-Aufruf von Autor Donat Blum. Inzwischen finden fast jeden Tag Live-Lesungen von ausgezeichneten Autor*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Facebook statt, jeweils zwischen 19 und 21.30 Uhr. Das Festival entsteht in Zusammenarbeit mit der Literaturzeitschrift „Glitter“.

>> zur Facebook-Seite von „Viral“

Das Literaturhaus Salzburg hat dazu das Projekt LIVE-LESEN entwickelt: Täglich wird auf der Facebook-Seite des Literaturhauses eine Lesung mit einem österreichischen Autor oder einer österreichischen Autorin ausgestrahlt – immer um 20 Uhr und live. Im Anschluss können die Lesungsaufnahmen weiter angesehen werden. Unter den Teilnehmerinnnen und Teilnehmern sind zum Beispiel Mareike Fallwickl, Ellen Dunne und Raoul Eisele. Damit wolle und könne man zwar das Gefühl von Veranstaltungen in Literaturhäusern oder auf Literaturfestivals nicht ersetzen, aber es sei eine Möglichkeit, jetzt Schriftsteller und Verlage zu unterstützen, so Tomas Friedmann, Leiter des Literaturhauses Salzburg.

>> zum Literarischen Anti-Corona-Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.