„Der Sprache zu dienen, ist der schönste Dienst, den es geben kann“ – Schriftsteller Martin Walser [39:08]

Mit 91 Jahren hat Schriftsteller Martin Walser noch einmal einen „Spätdienst“ abgeleistet. In seinem gleichnamigen Buch hat er Gedichte und Kurzprosa aus all den Jahrzehnten seines literarischen Schaffens vereint. Diese „Poesie-Autobiografie“ ist wie viele seiner Werke in seinem Haus am Bodensee entstanden, in das er uns zur „Gesprächszeit“ eingeladen hat. Hören Sie Gudrun Boch im Gespräch mit Martin Walser in Nußdorf.

>> mehr hören

21. November 2018 – Sendereihe:Gesprächszeit | Bremen Zwei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.