Lothar Müller: Freuds Dinge [5:19]

Eine Couch, auf die sich seine Patienten legen mussten, Teppiche, ein Fotoapparat oder Apollokerzen – alle diese Dinge hatten eine Bedeutung für Sigmund Freud und die Entwicklung seiner Psychoanalyse. Aber welche? Diesen Spuren ist der Journalist und Literaturwissenschaftler Lothar Müller nachgegangen und hat Freud-Museen in Wien und London besucht. Herausgekommen ist dabei das Buch „Freuds Dinge. Der Diwan, die Apollokerzen & die Seele im technischen Zeitalter“. Das Buch war für den Sachbuchpreis der Leipziger Buchmesse nominiert. Sie hören ein Gespräch mit dem Autor und Moderator Reza Vafa.

>> mehr hören

22. März 2019 – Bremen Zwei

Leipziger Buchmesse: Verdiente Preisträger [4:18]

Die Schriftstellerin Anke Stelling hat mit „Schäfchen im Trockenen“ den ersten wichtigen Buchpreis des Jahres gewonnen. Für das beste Sachbuch wurde Harald Jähner („Wolfzeit“) ausgezeichnet. Und die beste Übersetzung kommt von Eva Ruth Wemme („Verlorener Morgen“ von Gabriela Adamesteanu aus dem Rumänischen). Ein Gespräch mit Katrin Krämer über die Preisträgerinnen und den Preisträger.

>> mehr hören

21. März 2019 – Bremen Zwei

Jaroslav Rudiš – „Winterbergs letzte Reise“ [38:47]

Jaroslav Rudiš ist eine der bekanntesten Stimmen Tschechiens. Der neueste Roman des Mittvierzigers – „Winterbergs letzte Reise“ – war für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. „Winterbergs letzte Reise“ ist eine Reise mit der Eisenbahn auf den Spuren der mitteleuropäischen Geschichte und Gegenwart. Jaroslav Rudiš im Gespräch über sein Buch.

>> mehr hören

11. März 2019 – Gesprächszeit | Bremen Zwei