Karen Duve: „Fräulein Nettes kurzer Sommer“

Die junge Dichterin, Annette von Droste-Hülshoff, kurz Fräulein Nette, ist eine Nervensäge. Zumeist störrisch und vorlaut, ist sie das schwarze Schaf in ihrer adligen Familie. Während ihre Tanten und Cousinen brav am Kamin sitzen und sticken, entspricht Fräulein Nette mit ihren stets verschmutzten Kleidersäumen so gar nicht dem weiblichen Ideal jener Zeit. Das Schlimmste aber ist ihre scharfe Zunge. Ein Enfant terrible ist sie jedoch nicht für alle. Heinrich Straube, genialischer Mittelpunkt der Göttinger Poetengilde, fühlt sich sehr hingezogen zu der Nichte seines besten Freundes. Allerdings ist er nicht der einzige. Was folgt ist eine Liebeskatastrophe mit familiärem Flächenbrand.

Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt in der Märkischen Schweiz. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Viele ihrer Romane wurden zu Bestsellern und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2011 erschien ihr Selbstversuch „Anständig essen“, 2014 die Streitschrift „Warum die Sache schiefgeht“. Die Verfilmung ihres Romans „Taxi“ kam im Sommer 2015 ins Kino.


Autorenlesung | 18.03.19 | 19:30 Uhr | Volkshochschule Bremerhaven | Eintritt: 9€ (8€ erm.) VVK / 10€ (9€ erm.) AK
>> mehr im Literaturkalender

Power-Poetry: Mit Florian Wintels & Sven Kamin

Foto: szenestreifen.de/slam-bremen.de

Mehr Druck geht nicht. Florian Wintels und Sven Kamin – allein die Sprachgewalt und Intensität jedes einzelnen der beiden reicht, um jede Slam-Show im Land in Trümmer zu legen und das Publikum von den Sitzen zu blasen. Titel pflastern derart ihren Weg, dass es bei jedem Schritt golden knirscht. Jetzt machen die vielfachen Finalisten der deutschsprachigen Slam Meisterschaften gemeinsame Sache. Singer und Strongwriter – das ist Programm, wenn die beiden Power-Performer erstmals als Duo auf der Bühne zu erleben sind. Dabei überwinden Sie die Grenzen des Poetry Slams. Texte und Songs, heiliger Ernst und großer Spaß, Großkunst und Plauderei. For one Night only – nur dieses eine Mal.


Poetry Slam | 21.03.19 | 19:30 Uhr | Kulturzentrum Lagerhaus |
Eintritt: 15 €/ 10 € ermäßigt
>> mehr im Literaturkalender