Bas Böttcher und die Stadtmusikanten [2:27]

Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten ist im Grunde die einer sozialen Utopie. Mit ihrem Aufbruch, ihrem Zusammenhalt, ihrem Mut gelingt Esel, Hund, Katze und Hahn das fast Unmögliche. Sie überlisten die Bösen, schaffen sich ein Heim und somit ein neues Leben.Von Beginn an lieferte das Märchen  die schönsten Steilvorlagen für literarische Bearbeitung. Von Iring Festscher über Nicolas Born bis zu Eugen Drewermann reicht die Reihe von Autoren, die aus der  genuinen Fluchtgeschichte etwas eigenes machten . Der – vorerst – letzte im Reigen ist Bas Böttcher mit seiner „Interpretation“ – und um eine neue Form in der Tradition von spoken word und slam.

>> mehr hören

22. November 2015 | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.