Wiebke Saathoff

Foto: privat

Die Wahlbremerin Wiebke Saathoff wurde 1975 in Ostfriesland geboren und schrieb die ersten Kurzgeschichten und Poetry-Slam-Texte während ihrer Zeit in Braunschweig. Dort war sie Mitglied der Lesebühne „Bumsdorfer Auslese“ und gründete mit dem Umzug nach Bremen die Lesebühne „The HuH – Die Lesebühne mit Hack und Herz“. Zahlreiche Kurzgeschichten erschienen in Anthologien, 2015 folgte ihr Debütroman „Jonny Guitar“. Bei ihrem ersten Sachbuch „Stallgeflüster – Die Wahrheit über Pferde und ihre Menschen“ arbeitete sie mit dem Bremer Künstler Rainer Schmidt zusammen, der das humoristische Werk liebevoll illustrierte. Während einer Auszeit, die sie nutzte, um Spanien und Frankreich mit ihrem Hund zu bereisen, entstand der zweite Roman „Regenbogenflecken“, welcher von einer Freundschaft zweier Frauen handelt, die von einer unheilvollen Beziehung überschattet wird.

http://wiebkesaathoff.jimdo.com/


Bücher

Stallgeflüster

Sachbuch, 2017
Reiffer, ISBN: 978-3-945715-72-7
170 Seiten, €9,90

Untertitel: Die Wahrheit über Pferde und ihre Menschen. – Sonnenuntergang. Meerestoben. Ein edles Ross im gestreckten Galopp. Und Sie verschmelzen mit diesem stolzen Tier, spüren das Kitzeln der wehenden Mähne auf dem Oberarm, das Salzwasser auf der Zunge und das Gefühl unendlicher Freiheit. Der große Traum eines jeden Pferdefreundes. Dabei ging es zwischen Zwei- und Vierbeinern nicht immer so harmonisch zu. Kleine Steinzeitmädchen wollten die Rösser lieber verspeisen, als die Steinzeithöhle mit Wendytapeten zu schmücken, später wurden Pferde ausschließlich als Arbeitstiere und Sportgeräte gehalten. Die Beziehung zwischen Pferden und Menschen bewegt sich heute zwischen Romantik und Wirtschaftlichkeit, zwischen Leidenschaft und Alltag, zwischen Glitzerstirnriemen und Misthaufen. Wiebke Saathoff berichtet aus den heiligen Pferdehallen und geselligen Reiterstübchen und gibt Einblicke in die großen Themen des Pferdemenschen wie die Stallsuche, die Betreuung des Pferderentners, die Arterhaltung oder auch die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch. Sie klärt über das vielfältige Angebot des Pferdezubehörmarktes auf und erläutert wichtige Unterschiede bei den Reitweisen, portraitiert einige besondere Pferdepersönlichkeiten und lässt uns an ihrer ganz eigenen Evolution zum Pferdemenschen teilhaben.

Jonny Guitar

Roman, 2015
Niebank-Rusch Fachverlag, 2015, ISBN: 978-3-939564-32-4
220 Seiten, €10,00

Jonas Bergmann aka Jonny Guitar ist der pure Sex! Er liebt Frauen leidenschaftlich, er bearbeitet seine Gitarre zärtlich, er säuft sich das Gehirn aus dem Schädel und er ist überzeugt, dass es nur eine Art der wahren Liebe gibt – die Liebe zu sich selbst. Durch einen schmutzigen Racheplan wird Player Jonny selber zum Spielball. Er droht sein liebstes Spiel zu verlieren.
Wird er am Ende doch als Sieger hervorgehen?

Von Heimspielen und Ponyhöfen

Erzählungen, 2014
epubli, ISBN: 9783844286281
96 Seiten, €9,75

Während wir alle von einem Leben auf dem Ponyhof träumen, bietet es sich uns oft eher als Alltagsalptraum dar. In dieser Textsammlung betrachtet die Autorin diverse Alltagsgeschichten von ihrer humoristischen Seite.

Veranstaltungen


Wiebke Saathoff: „Regenbogenflecken“ – Premierenlesung

Eine szenische Lesung mit musikalischen Begleitungen aus einer in Bremen spielenden Geschichte über Freundschaft und Beziehung, Nähe und Distanz sowie Gewalt und Bevormundung.

Sasha Sommer hält nicht viel von der neuen großen Liebe ihrer Freundin Marly. Fabian ist arrogant, selbstgefällig und hinter seiner aalglatten Fassade verbirgt sich ein machtgieriger Tyrann, dessen ist sich Sasha sicher. Schreckliche Bilder der Gewalt, Bevormundung, Demütigung und Manipulation beherrschen Sashas Gedankenwelt und nähren ihren Hass auf Fabian. Ist diese Gewaltphantasie bittere Realität für Marly, oder entsteht diese unheilvolle Verschwörungstheorie nur in Sashas Vorstellung? Sasha gelobt sich, ihre Freundin zu befreien. Doch ihr Kampf fordert einen hohen Tribut. Von allen Beteiligten.

Wiebke Saathoff schreibt, was ihr gerade in dem Moment wichtig erscheint. So kam ein sehr interessanter Mix aus Büchern aller Richtungen zustande, neben ihrem Debütroman „Jonny Guitar“ brachte sie das humoristische Sachbuch „Stallgeflüster – Die Wahrheit über Pferde und ihre Menschen“ heraus. Sie ist Gründerin der Lesebühne „The Huh – Die Lesebühne mit Hack und Herz“, auf welcher sie regelmäßig Kurzprosa vor erfahrenem Live-Literatur Publikum vorträgt. Mit „Regenbogenflecken“ nähert sie sich dem Thema „häusliche Gewalt“, das nicht nur seit der MeToo-Debatte eine hohe gesellschaftliche Brisanz trägt.


Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 29.03.2019
20:00

Ort
Gaststätte Gastfeld

Kategorie(n)

Karte nicht verfügbar

Wiebke Saathoff: „Regenbogenflecken“

Eine szenische Lesung mit musikalischen Begleitungen aus einer in Bremen spielenden Geschichte über Freundschaft und Beziehung, Nähe und Distanz sowie Gewalt und Bevormundung.

Rauchs CafeBar, Bremen Altstadt

Sasha Sommer hält nicht viel von der neuen großen Liebe ihrer Freundin Marly. Fabian ist arrogant, selbstgefällig und hinter seiner aalglatten Fassade verbirgt sich ein machtgieriger Tyrann, dessen ist sich Sasha sicher. Schreckliche Bilder der Gewalt, Bevormundung, Demütigung und Manipulation beherrschen Sashas Gedankenwelt und nähren ihren Hass auf Fabian. Ist diese Gewaltphantasie bittere Realität für Marly, oder entsteht diese unheilvolle Verschwörungstheorie nur in Sashas Vorstellung? Sasha gelobt sich, ihre Freundin zu befreien. Doch ihr Kampf fordert einen hohen Tribut. Von allen Beteiligten.

Wiebke Saathoff schreibt, was ihr gerade in dem Moment wichtig erscheint. So kam ein sehr interessanter Mix aus Büchern aller Richtungen zustande, neben ihrem Debütroman „Jonny Guitar“ brachte sie das humoristische Sachbuch „Stallgeflüster – Die Wahrheit über Pferde und ihre Menschen“ heraus. Sie ist Gründerin der Lesebühne „The Huh – Die Lesebühne mit Hack und Herz“, auf welcher sie regelmäßig Kurzprosa vor erfahrenem Live-Literatur Publikum vorträgt. Mit „Regenbogenflecken“ nähert sie sich dem Thema „häusliche Gewalt“, das nicht nur seit der MeToo-Debatte eine hohe gesellschaftliche Brisanz trägt.


Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 27.04.2019
20:00

Kategorie(n)