Maarten Inghels

Foto: Dries Segers

Zu Gast bei Poetry On The Road 2019

Maarten Inghels, geb. 1988 in Borgerhout, ist ein flämischer Dichter und Romanautor. Er lebt in Antwerpen. Zuletzt erschienen die Lyrikbände Waakzaam (2011) und Nieuwe rituelen (2016). Maarten Inghels ist Stadtdichter von Antwerpen; er koordiniert zudem dort das sozial-literarische Projekt Das einsame Begräbnis. Auf Deutsch liegt der Auswahlband Es gibt keine bellenden Hunde mehr (2013) vor, übersetzt von Janet Blanken sowie Das einsame Begräbnis, Essays und Gedichte (2016), übersetzt von Stefan Wieczorek und Carina Becker.

http://www.inghels.com/


Bücher

Das einsame Begräbnis: Geschichten und Gedichte zu vergessenen Leben

2016
Edition Korrespondenzen Verlag, ISBN: 978-3902951199
224 Seiten, €19,00

Jedes Jahr wird eine große Anzahl Menschen begraben, ohne dass irgendjemand davon Notiz nimmt. Beim Projekt „Das einsame Begräbnis“ schreiben renommierte Autorinnen und Autoren für Menschen, die vereinsamt gestorben sind, anhand einer Recherche ein persönliches Gedicht und tragen dieses während des Begräbnisses vor – weil sie daran glauben, dass niemand einfach so begraben werden darf. Es ist ein letzter Gruß an Menschen, deren Leben zumeist aus der Bahn geriet.Dichter sind weder Sozialarbeiter noch Sterbebegleiter, aber sie können die Aufmerksamkeit für den Tod einsamer Menschen verändern. Indem Gedichte entstehen, die die Existenz eines Menschen bekräftigen. Das einsame Begräbnis ist ein literarisches und soziales Projekt, das von der Idee einer solidarischen Gemeinschaft ausgeht, in der wir Verantwortung füreinander haben, über den Tod hinaus. Die Gedichte und Reportagen berühren, weil sie anhand von Extremsituationen menschlichen Lebens und Sterbens grundsätzliche Fragen aufwerfen, aber auch, weil sie am Umbruch einer Sterbe- und Bestattungskultur stehen, die häufig nicht mehr auf den traditionellen Säulen Familienzusammenhang und Kirche ruhen kann.

Es gibt keine bellenden Hunde mehr

Lyrik, 2013
hochroth Verlag, ISBN: 978-3-902871-33-6
30 Seiten, €8,00

Aus dem Niederländischen von Janet Blanken.

Veranstaltungen


poetry im Kippenberg-Gymnasium

Eine Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler des Kippenberg-Gymnasiums, des Gymnasiums Hamburger Straße und des Hermann-Böse-Gymnasiums.
Lesung mit Poetinnen und Poeten des Festivals poetry on the road: Guy Helminger (Luxemburg), Glenn Colquhoun (Neuseeland), Koleka Putuma (Südafrika), Raphael Urweider (Schweiz), Marte Huke (Norwegen), Sasha Pimentel (Philippinen/USA), Özlem Özgül Dündar (Deutschland) und Maarten Inghels (Belgien).

Moderation: Ian Watson


Eine Kooperation zwischen poetry on the road und dem Kippenberg-Gymnasium

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 27.05.2019
10:00

Ort
Kippenberg-Gymnasium

Kategorie(n)


poetry bei Shakespeares

An diesem Abend lesen und performen:
1921: David Åhlén und Andreas Eklöf, Schweden
Maria Barnas, Niederlande
Özlem Özgül Dündar, Deutschland
Guy Helminger, Luxemburg
Marte Huke, Norwegen
Maarten Inghels, Belgien
Sasha Pimentel, Philippinen/USA
Sjón, Island
Raphael Urweider, Schweiz


Foto: Elif Verlag

Özlem Özgül Dündar, 1983 in Solingen geboren, studierte Literatur und Philosophie in Wuppertal und anschließend am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie schreibt Lyrik, Prosa, szenische Texte, Essays, „Gedanken Zerren“ ist ihr literarisches Debüt.

 

Foto: Rob Lewis

Raphael Urweider, 1974 in Bern geboren, veröffentlichte die Gedichtbände „Lichter in Menlo Park“ (2000), „Das Gegenteil von Fleisch“ (2003) und „Alle deine Namen“ (2008). Für seine Gedichte wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis 1999 und dem Förderpreis des Bremer Literaturpreises 2001. 2018 meldete er sich mit dem Band „Wildern“ zurück.

Musik: Ignaz Dinné
Moderation: Michael Augustin, Bremen Zwei


Eintritt: 15€ / 12€

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung
Geist am Schnoor: Balgebrückstraße 16,
28195 Bremen, Fon: +49 (0)421.327173
geist@schweitzer-online.de
www.schweitzer-online.de

Zusätzlicher Kartenverkauf auch an der Tages- und Abendkasse und im Foyer der Stadtbibliothek am Wall
Telefonische Kartenbestellung: +49 (0)421.500333

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 25.05.2019
18:00

Ort
Bremer Shakespeare Company

Kategorie(n)


poetry im Bremen4u Café

ES LESEN UND PERFORMEN
Michael Fehr, Schweiz und Manuel Troller, Schweiz
Marte Huke, Norwegen
Maarten Inghels, Belgien
Koleka Putuma, Südafrika
Özlem Özgül Dündar, Deutschland

Foto: Dries Segers

Maarten Inghels, geb. 1988 in Borgerhout, ist ein flämischer Dichter und Romanautor. Er lebt in Antwerpen. Maarten Inghels war Stadtdichter von Antwerpen; er koordiniert zudem dort das sozial-literarische Projekt Das einsame Begräbnis. Auf Deutsch liegt der Auswahlband „Es gibt keine bellenden Hunde mehr“ (2013)  sowie „Das einsame Begräbnis, Essays und Gedichte“ (2016) vor.

MODERATION
Lore Kleinert, Bremen Zwei


Eintritt: 8€ / 5€

In Kooperation mit der Sparkasse Bremen und dem FinanzCentrum am Brill

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Geist am Schnoor: Balgebrückstraße 16, 28195 Bremen, Fon: +49 (0)421.327173
geist@schweitzer-online.de
www.schweitzer-online.de

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 25.05.2019
12:00

Ort
bremen4u | café

Kategorie(n)