Wiedersehen

Vom 15.08.2018 in

Eine grotesk-aufschreckende Vision von Schule und Gesellschaft. Lieblingslehrer und Lieblingsschüler: Zwanzig Jahre später treffen sie sich wieder. Doch ihr »Wiedersehen« läuft zunehmend aus dem Ruder, gerät zu einem zwischenmenschlichen Wahnwitz, zu einem bizarren Albtraum. In mitreißend-komischen Bildern zeichnet Joachim Zelter – bekannt durch seinen Roman »Schule der Arbeitslosen« – eine grotesk-aufschreckende Vision von Schule und Gesellschaft: zwischen Casting- und Samstagabendshow, zwischen Zirkus, Varieté, Panoptikum. Eine »schöne neue Welt«, die in ersten Anzeichen bereits heute schon Wirklichkeit ist.