Wendepunkte. Drei Erzählungen, 1996

Vom 25.07.1996 in

Otmar Leists Erzählungen „Wendepunkte“ zeigen Menschen auf Wegen, die unversehens zu Kreuzwegen werden. Was ist ihnen wesensfremd? Was lebenswichtig? Welche Wunden wird die Begegnung mit ihrem einflussreichen Gastgeber in Simone hinterlassen? Wie lange wird Vera die Unentschiedenheit Achims ertragen? Kann aus Daniels Hinwendung zu Birte und Urs Freundschaft entstehen? In meisterhaft geführten Dialogen lässt Leist die handelnden Figuren aufeinanderstoßen; es geht um Liebe und Politik, um die sammelnde, sprengende Kraft der Kunst. Und während die Personen streiten, folgen ihre Sehnsüchte und Begierden eigenen Gesetzen…