Thomas Fax, Roman 1994

Vom 05.05.2015 in

Ein Junge wird geboren, lang ersehnt, von den Eltern über alles geliebt. Familie Fax lebt nun zu dritt in einem kleinen Haus, dem zweiten Weltkrieg entronnen. Thomas fällt in den ersten Jahren seiner Kindheit durch eine „besondere Gabe“ auf.  Er kann „sehen“, wenn Menschen lügen. Diese ungewöhnliche Fähigkeit bringt große Schwierigkeiten mit sich. Denn, die Eltern haben sich im Krieg eine Lügenwelt aufgebaut. Für den philosophischen Jungen wird das Leben in der lügenverzerrten Welt seiner Erzieher zum Problem. Wie wird Thomas Fax sein Leben meistern, wie wird er lernen, mit seiner „Gabe“ umzugehen?