Tatar mit Veilchen, Roman 2011

Vom 19.08.2016 in

Pepa, der Alltagsphilosoph, die intellektuelle Sonnenblume im Rammstein-T-Shirt, ein Schwejk des 21. Jahrhunderts, verlässt sein wunderbar ruhiges Leben in einem schlesischen Dorf, um in Deutschland Geld für seine Traumfrau aufzutreiben, die eine Boutique eröffnen will. In München tut sich ihm eine neue Welt auf und Pepa erfährt, warum Betteln und Jonglieren gut für die Seele sind, Katholizismus und Perversion sich nicht ausschließen, dass man mit dem SS-Ausweis des Opas keine Rente beantragen kann, wie sich ein Lächeln in Paulas Gesicht zaubern lässt und warum Winnetou immer vegetarisch isst.