Schutzschirmsprache, Politische Lyrik 2010

Vom 19.07.2013 in

mit Cartoons von Lothar Bührmann

Mit seiner Sammlung politischer Gedichte betritt Rudolph Bauer ein literarisches Minenfeld: Kann und darf Lyrik heute politisch sein? Und falls sie politisch ist oder zu sein beansprucht, handelt es sich dann noch um Lyrik von literarischem Rang? Mit seinen grafischen Arbeiten gibt Lothar Bührmann darauf eine Antwort. Er greift zum Florett der satirischen Zeichenfeder, „öffnet überraschende Horizonte und verborgene Denk-Räume, er schafft unerwartete Ausblicke – ohne lärmende Fanfarenstöße, ohne schweren Gedanken-Ballast“ (Rainer B. Schossig, Deutschlandradio Kultur).