Martin Ernstsen: Hunger: Nach dem Roman von Knut Hamsun – Graphic Novel, 2019

Vom 16.07.2019 in

In seinem Frühwerk „Hunger“ von 1888 beschreibt der damals 29-jährige Knut Hamsun die prekären Lebensumstände seiner Anfangsjahre. Er schildert den körperlichen und seelischen Verfall eines jungen erfolglosen Schriftstellers und Journalisten in Kristiania, dem heutigen Oslo. Hungernd und obdachlos streift er durch die Stadt.
Die eindringlich dargestellte geistige Verfassung des Erzählers schwankt zwischen Wahnsinn, Hoffnung, Verzweifung und Scham.

Hamsuns Roman ist ein Meilenstein der skandinavischen Literatur. Bedeutende Schriftsteller wie Franz Kafka, Thomas Mann, Marcel Proust, Ernest Hemingway oder James Joyce wurden von Hamsuns Erstlingswerk beeinflusst.
Martin Ernstsen überträgt diesen stilbildenden Roman in eine herausragende Graphic Novel. Sein visueller Ideenreichtum bildet gekonnt das Scheitern der Hauptfigur und seine Verlorenheit in einer spießbürgerlichen Umwelt ab.

Übersetzung aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger.