Malinda, Kinderbuch 2003

Vom 24.07.2003 in

“Und da sah sie es. Es sah aus wie ein bunt schillerndes Seidenkissen. Erst beim zweiten Hinschauen bemerkte Annabel, dass es sich sachte hob und senkte. Es atmete! Ein Lebewesen! Jetzt fiel Annabel alles wieder ein. ‘Malinda’, flüsterte sie. Und das Regenbogenkuscheltier spitzte die feinen Öhrchen und fiebste leise im Schlaf.”
Doch bis Annabel Malinda heimlich beim Schlafen beobachten kann, ist es noch ein langer Weg. Annabel, ein beinahe siebenjähriges Mädchen, ist ein wenig traurig, denn alles ist ganz anders geworden. Sie hat eine kleine Schwester bekommen, die alle Aufmerksamkeit der Eltern zu bekommen scheint. Und eine kleine Katze darf sie sich auch nicht als Haustier halten…