Jahreshauptversammlung meiner Ich-AG, Gedichte 2005

Vom 19.04.2017 in

Die vom Vorstandsvorsitzenden Eckenga einberufene Vollversammlung seiner neuen Rettungsreime ist ein schöner Erfolg. Die Verse, maßvoll in Reih und Glied und Kapitel geordnet, treten in vorbildlicher Geschlossenheit an, so dass der Reim- und Reisefreiheit großzügig Auslauf gewährt werden kann. Die Besenreinheit heimischer Vorgärten wird ebenso besungen wie die Schönheit des miserablen Wetters. Der Lebensmittelstandort Deutschland kann mehrgängig abserviert werden. Hochleistungsschweine werden belobigt, und dem Held Wirsing wird ein Denkmal gesetzt, wohingegen die durch allerlei unvermeidliche Prominenz verursachten Daseinsbelästigungen komisch verdichtet und endgelagert werden. Somit füllt Fritz Eckengas zweiter Gedichtband die große Lücke, die nach seinem Erstling „Draußen hängt die Welt in Fetzen“ von ihm selbst gelassen wurde, perfekt aus.