gesammelte werke. Band 3.1: auditive Poesie, Gedichtband 2013

Vom 31.03.2015 in

Mit dem vorliegenden Band der »Gesammelten Werke« Gerhard Rühms wird einer der Schwerpunkte seiner künstlerischen Arbeit, die »auditive Poesie«, erstmals in ihrem gesammelten Facettenreichtum vorgestellt. Band 3.1 ergänzt und vervollständigt damit die Edition seiner »poetischen Texte«. Dass die »auditive Poesie« erst in grössern zeitlichem Abstand zu den früheren Bänden erscheinen kann, hat verschiedene Gründe, nicht zuletzt die komplizierte Quellenlage: Manche der hier versammelten Texte mussten aus weit verstreuten Publikationen zusammengesucht, andere aus Manuskript- und Typoskriptskizzen erst eigens in druckreife Fassungen übertragen werden, viele wurden ergänzt, retuschiert oder gründlicher überarbeitet und schliesslich fast alle mit detaillierten Ausführungshinweisen annotiert, die ihre spezifischen Qualitäten als Vortragstexte deutlich hervortreten lassen.  Insgesamt enthät dieser Band, der alle früheren publizierten an Umfang weit übertrifft, knapp neunhundert Arbeiten – Einzeltexte und Zyklen, die in sechs Jahrzehnten, zwischen 1952 und 2012, entstanden sind. Sechzig Arbeiten waren bislang unveröffentlicht, und viele, die zuvor schon, meist in entlegenen Zeitschriften oder Anthologien, erschienen sind, liegen hier erstmals gebündelt in Buchform vor.