Frankensteins Erben, Theaterroman 2012

Vom 22.12.2013 in

Mit Illustrationen von Petra Hempel.

Perikles Krause, genannt Peh, ist Germanistik-Dozent an der Universität Oldenburg. Im Sommersemester 2000 entscheidet sich seine Zukunft: Gelingt es ihm, ein Aufsehen erregendes Theaterstück auf die Beine zu stellen, ist seine akademische Laufbahn gesichert. Peh trommelt eine Gruppe Studenten zusammen, mit denen er Mary Shelleys Frankenstein auf die Bühne bringen will. Doch damit beginnen die Probleme erst: Eine Studentin springt entnervt ab, Pehs Vater fühlt sich von seinem Sohn vernachlässigt, und Anton, der Rebell unter den Schauspielern, stellt Pehs Autorität beharrlich in Frage. Und dann ist da auch noch die geheimnisvolle Tamar, die ihr ganz eigenes Spiel mit Peh spielt … Jens-Ulrich Davids‘ neuer Roman beweist unterhaltsam, wie aktuell Mary Shelleys Schöpfung ist.