Die sozialdemokratische Gefängnisreform 1972 bis 1975 in Bremen, 1997

Vom 19.05.2013 in

Die sozialdemokratische Gefängnisreform in Bremen wird als Beispiel für die Implementation sozialpolitischer Gesetze überhaupt und für die praktische politische Bedeutung von „68er-Ideen“ zu jener Zeit untersucht. Der Autor nutzt als Untersuchungsmethoden Zeitungs- und Dokumenten-Analysen sowie Interviews von Gefängnisbeamten“.  Auch wird die langjährige eigene Arbeit mit Strafgefangenen und StudentInnen aufgearbeitet und versucht, die Arbeit des „Reform-Anstaltsleiters“ Erhard Hofmann zu würdigen.