Die Kugel auf dem Weg zum Helden – Roman 2015

Vom 22.10.2015 in

Eine Pistolenkugel und ein Engel befinden sich in einem aufreibenden Wettlauf gegen die Zeit: Sie jagen den Gerechten, den wahren Helden. Während die Pistolenkugel ihm nach dem Leben trachtet, möchte der Engel ihn mit ins Paradies nehmen – doch wer erreicht sein Ziel zuerst? EIN HELD IN GEHEIMER MISSION: Volkskontrolleur Pawel Dobrynin wurde einst von der Dorfgemeinschaft als einziger ehrlicher Bauer des Dorfes auserkoren, eine große Aufgabe für den Aufbau des Sowjetlandes zu erfüllen. Nun lebt er in der Stadt Krasnoretschensk. Doch dann wird er an einen abgeschiedenen Ort in den Bergen abkommandiert, wo er von nun an die Herstellung künstlicher Meteoriten überwacht, die der Sowjetunion die uneingeschränkte Macht in der Welt sichern sollen. EIN KREMLTRÄUMER UND SEIN SCHWERMÜTIGER SEKRETÄR: Der ehemalige Schuldirektor Banow lebt mit Lenin, dem Kremlträumer, auf den Kremlwiesen ein spartanisches Leben zwischen Laubhütte und Lagerfeuer. Sein Tagwerk besteht in der Beantwortung eintreffender Briefe an Lenin und in Gesprächen mit dem Sowjetrevolutionär. EIN SPRACHBEGABTER PAPAGEI: In Jalta fliegt währenddessen einem Literaturwissenschaftler im Schriftstellerheim ein sprechender Papagei zu, der Gedichte aufsagt: Kusma. In den Texten, die der Wissenschaftler auf Tonband aufzeichnet, glaubt er, die Handschrift eines unbekannten Dichters entdeckt zu haben. EIN ROMAN VOLL WITZ UND ATMONSPHÄRE – UND DER ABSCHLUSS EINER GRANDIOSEN TRILOGIE.

Aus dem Russischen von Claudia Dathe.