Die anstrengende Daueranwesenheit der Gegenwart, Glossen 2007

Vom 20.01.2016 in

Nach dem großen Erfolg von „Das oblatendünnen Eis des halben Zweidrittelwissens“ kommt hier die Fortsetzung ihrer Kolumnen aus der Süddeutschen Zeitung, der dringend notwendige Lückenschluss zum vollen Dreidrittelwissen! Wieder zögert Frau Kuttner nicht, Fragen zu beantworten, die man sich bis eben noch gar nicht zu stellen gehofft hat. Ist Skispringen wirklich ein grausamer und zynischer Sport, nur weil so viele Springer in den Bäumen stecken bleiben? Ist Christian Wulff wirklich der sympathischere Politiker als Bruno, der Problembär? Wie waren überhaupt die ersten 100 Tage der großen Koalition? Besser oder schlechter als „Felix 2 – Der Hase und die verflixte Zeitmaschine“?